Herzlich Willkommen auf der Internetseite
des Projektes SeKom.

Das Projekt SeKom zielt auf die Verbesserung der Lebensqualität von älteren Menschen mit chronischen Erkrankungen die amputationsbedroht und -betroffen sind. Durch die Förderung von  Selbstpflegekompetenzen sollen die Bewältigung von Belastungssituationen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden.
Zur Realisierung dieses Ziels werden in Kooperation mit Netzwerkpartnern  Caremanager-AmputationsbegleiterInnen (CAmBeg) ausgebildet, welche Menschen mit Majoramputation durch den kompletten Rehabilitationsprozess begleiten. Sie beraten, informieren und koordinieren – beginnend mit der drohenden Amputation bis in die Häuslichkeit.

Auf dieser Internetseite finden Sie wissenswerte Informationen über das Forschungsprojekt SeKom und die Netzwerkpartner sowie zum Schulungsprogramm. Gerne stehen wir Ihnen für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung und freuen uns über Ihre Anregungen.